Umgang mit Deiner Schale

Eine Klangschale ist ein ritueller Gegenstand. Sie sollte mit Achtsamkeit behandelt werden.

Wie Deine Schale klingt und welche Klöppel sich eignen hast Du an unserem Stand erfahren. Du weisst, dass eine gute Schale ein breites Klangspektrum hat, für das Du mehrere unterschiedliche Klöppel brauchst. Wichtiger als viele Klöppel zu besitzen, sind Ruhe und Muße, um Deine Schale kennen zu lernen und mit ihr vertraut zu werden. So erfährst Du die Wirkung Deiner Schale auf Dich am Besten.

Du kannst Deine Klangschale zu Deinem Vergnügen mehrmals am Tag "im Vorbeigehen" anschlagen, um Dich an Ihrem Ton zu erfreuen. Stelle sie an einen präsenten Platz, an dem ihr Klang gut zur Geltung kommt.


Schaffe Dir einen Bereich, wo Du gern mit Deiner Schale zusammen bist. Ein Ort, an dem sie nur dekorativ herumsteht, wo Du Dich aber nicht wohl fühlst, oder es an Platz mangelt, Dich mit ihr zu beschäftigen, ist ungeeignet.

Wir wissen, dass manche unserer Kunden ihre Schalen in einem eigenen Meditationszimmer aufbewahren, einer Art "heiligem Raum" zu dem nur sie und Personen ihres Vertrauens Zutritt haben. Das ist sicher ein kostbarer Idealfall, aber nicht jedem möglich.
Wenn Du mit Deiner Klangschale Zeit verbringen willst - zur Meditation, oder einfach nur um Dich an ihr zu erfreuen, dann benimm Dich so als würdest Du "Deinen heiligen Raum" betreten.

Sammle Dich. Schließe für einen Moment die Augen und atme tief ein und aus.
Sicher hängt das mit den persönlichen Erfahrungen des Einzelnen bei der Begegnung mit seiner Klangschale zusammen. Folge Deinem Gefühl. Sei Dir bewusst, dass Du jetzt kostbare Zeit mit Dir selbst verbringst.
Vielleicht kannst Du Deiner Familie klarmachen, dass Du nicht gestört werden willst, oder Dein Handy stumm schalten?

Deine Klangschale ist möglicherweise ein Gegenstand von hohem Alter und rituellem Wert. Möglicherweise ist sie bei bedeutsamen Zeremonien anwesend gewesen oder hat - wer weiß - hochstehenden Persönlichkeiten gedient.
Wenn Du eine neue Schale besitzt, ist es an Dir, sie zu "weihen" und aus ihr einen besonderen Gegenstand zu machen, ihr Deine Prägung zu geben.

Von unseren Reisen haben wir die folgenden "Anweisungen" zum Umgang mit einer Klangschale mitgebracht:
Behandle sie mit Respekt!
Stelle Klangschalen niemals ineinander. Wenn Du mehrere Klangschalen besitzt, stelle sie nebeneinander auf. Solltest Du sie transportieren wollen, so lege zwischen die Schalen ein Stück Stoff, oder Papier, so dass sie sich nicht berühren.
Schütze eine Schale, die Dir dient vor den Energien anderer. Überlasse sie nicht jedem zum Anschlagen. Bedecke sie gegebenenfalls mit einem Tuch.
Reinige Deine Schale von schlechten Energien, indem Du sie unter fließendes Wasser stellst. Ideal ist ein natürliches Gewässer.
Reinige Deine Schale mit Zitronenschale und Asche. Vermeide chemische Reinigungsmittel.

Möglicherweise kommt das dem einen oder anderen Leser übertrieben vor. Wir möchten Euch auch nicht eine ganze Ge- und Verbotsliste diktieren.
Wir haben uns aber entschlossen, die Regeln, die für den schamanistisch-rituellen Gebrauch gelten, so wieder zu geben, wie wir sie erfahren haben. Ihr entscheidet, ob Ihr damit etwas anfangen könnt, oder nicht. In den Gesprächen an unserem Stand erfahren wir aber oft, dass sich Menschen von ihrer Schale in schwierigen Lebenslagen getragen und unterstützt fühlen und sich ein besonderes Verhältnis zu diesem Gegenstand herausbildet.

Wir wünschen Dir viele schöne Momente mit Deiner Schale!